MPU Beratung

Kostenfreie individuelle Erstberatung:

Wenn Sie sich einer MPU unterziehen müssen, sollten Sie sich möglichst frühzeitig beraten lassen (MPU-Beratung und -Vorbereitung). Denn für ein positives Ergebnis einer solchen Begutachtung sind Bedingungen zu erfüllen, die Sie kennen müssen und deren Erfüllung erhebliche Zeit in Anspruch nehmen kann.

Nach Studium Ihrer individuellen Sachlage werden wir Ihnen ein auf Sie persönlich abgestimmtes Programm (Konzept) empfehlen. Dieses umfasst grundsätzlich:

 

Umfassende Akten- und Gutachtenanalyse:

Wurde die Fahrerlaubnis nach einer Alkohol- oder Drogenauffälligkeit, nach Verkehrsvergehen oder durch strafrechtliche Auffälligkeit durch die Behörde entzogen oder es droht die Entziehung? Wir übernehmen für Sie die Behördengänge, das Behördenmanagement und nehmen Akteneinsicht.

 

Wir informieren Sie über die gesetzlichen Hintergründe der MPU

und die wichtigsten gesetzlichen Vorschriften im Hinblick auf Ihre MPU-Anordnung.

Die MPU findet in einer ausgewählten Begutachtungsstelle für Fahreignung statt und besteht aus drei Teilen:

 

1. Die verkehrsmedizinischen Untersuchung:

Ein Arzt wird die Angaben zu Ihrer Gesundheit sowie die Hinweise aus der vorliegenden Führerscheinakte der Fahrerlaubnisbehörde zu Ihrer Gesundheit überprüfen und Sie medizinisch untersuchen.

Wurde die Fahrerlaubnis wegen eines Alkohol- oder Drogendeliktes entzogen, oder droht die Entziehung, so sind in jedem Fall Abstinenznachweise (bis zu 12 Monaten) durch ein unabhängiges Institut zu erbringen.

2. Leistungs- und Reaktionstests am MPUready Simulator.

Mit Computertests wird geprüft, ob Sie die erforderlichen Leistungsvoraussetzungen zum Führen eines Kraftfahrzeugs erfüllen. Dazu werden zum Beispiel Ihre Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit und die Schnelligkeit Ihrer optischen Orientierungsfähigkeit getestet.

Mit unserem MPUready Leistungstestprogramm verfügen wir, als eine der wenigen Beratungsstellen in NRW, über ein identisches Eingabegerät und die erforderlichen Programme, um Ihre Wahrnehmungsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit am Simulator zu trainieren, so dass Sie in der Begutachtung die geforderten Reaktions-, Konzentrations- und Leistungstests wiedererkennen und positiv abschließen können.

3. Erfolgreiche, anonyme Vorbereitung in Einzelsitzungen auf das Psychologengespräch

Im verkehrspsychologischen Gespräch werden Sie zu Ihren wiederholten Verkehrsverstößen oder Ihren Alkohol- oder Drogenauffälligkeiten befragt. Der Psychologe erwartet von Ihnen, dass Sie Ihre Delikte kennen und sich mit den Ursachen Ihres Verkehrsverhaltens auseinandergesetzt haben. Sie müssen nachweisen, dass Sie sich verändert haben und dass Sie zukünftig keine weiteren Verkehrsdelikte begehen, die das sichere Führen eines Kraftfahrzeugs in Frage stellen.

Sollten alle drei Teilbereiche der MPU positive Ergebnisse erbracht haben, erhalten Sie Ihre Fahrerlaubnis in der Regel umgehend wieder, sobald das Gutachten der Fahrerlaubnisbehörde vorliegt.

Sollte das Ergebnis negativ ausfallen, bedeutet dies, dass Ihre Fahreignung noch nicht wiederhergestellt ist. Meistens enthält ein negatives Gutachten Empfehlungen, mit welchen Maßnahmen Sie Ihre Fahreignung wiederherstellen können.

 

Endbescheinigung bei erfolgreicher Maßnahme

Während der gesamten Maßnahme werden wir Sie individuell betreuen und Ihnen detaillierte Rückmeldungen geben, so dass Sie jederzeit über die Erfolgsaussichten informiert werden.

Sie erhalten nach erfolgreicher Teilnahme eine Bescheinigung zur Vorlage bei der Begutachtungsstelle und der Straßenverkehrsbehörde.